subbild service 1

Das Flughafenumfeld Graz hebt ab zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung

Zur Veranschaulichung und als Gesprächsbasis entwickelte das Projektteam Smart AIRea ein digitales sowie analoges Modell des Grazer Flughafenareals.

Bilder: © Projektteam SmartAIRea Graz

Das als Forschungs- und Kommunikationsgrundlage erstellte digitale Modell basiert auf GIS-Daten der Landesregierung Steiermark (Amt der Stmk. Landesregierung, Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung, Referat Statistik und Geoinformation). Durch Software mit programmatischer Eingabemöglichkeit konnten aus diesen Daten ein multidimensionales Modell, das alle notwendigen Geländeinofmationen, die Bebauungen des Fokusgebietes und die Mobilitätsinfrastrukturen beinhaltet, generiert werden.

Auf Basis des digitalen Modells wurde die Programmierung der semiautomatisierten Erstellung eines analogen Modells durchgeführt. Dazu wurden die digitalen Daten einerseits für die Fräsung mittels CNC-Technologie, als auch für das Schneiden mittels Laser aufbereitet. Das Ergebnis ist ein transportables Bebauungsmodell mit Grundinformationen zu Gelände und Erschließung. Das Modell wurde innerhalb des in Feldkirchen stattfindenden Beteiligungsworkshops als Kommunikationsgrundlage herangezogen, wird im weiteren Projektverlauf aber auch der Dissemination von Ergebnissen dienen können.

Weitere Informationen unter: http://www.smartcities.at/stadt-projekte/smart-cities/smartairea-flughafen-graz/

 

  • 5
  • 1
  • 6
  • IMAG2654
  • IMAG2652
  • IMAG2650
  • IMAG2648 Kopie2
  • IMAG2
 
smartcities: Service