subbild service 1

Erstes Spielefest des Klima- und Energiefonds

Spielefest: Play the City – Change the Game!

02.05.2017 | 14:00 Uhr | Wiener Rathaus | Nordbuffet | Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien

Das erste Spielefest startet am 2. Mai 2017 im Rahmen der Smart Cities Days 2017 im Wiener Rathaus. Von 14:00 bis 16:30 Uhr findet bei der Veranstaltung ein sogenannter „Marktplatz mit interaktivem Dialog“ statt, bei dem die Gäste an verschiedenen Foren teilnehmen können. Das Spielefest bildet das 3. Forum, das im Nordbuffet sieben unterschiedliche Spiele vorstellt.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung: https://www.klimafonds.gv.at/veranstaltungen/anmeldung/?vid=2507 unter Forum 3

Das Spielefest des Klima- und Energiefonds wurde als Format entwickelt, um eine Plattform für spielerische Zugänge zum Thema „Leben in der nachhaltigen, intelligenten Stadt“ anzubieten. Durch die ausgewählten Spiele werden Schwerpunkte aus der Stadtentwicklung wie „nachhaltige Mobilität“ oder „Energieplanung“ gesetzt und damit unterschiedliche Zielgruppen und Altersklassen angesprochen.

Der Klima- und Energiefonds präsentiert und unterstützt Zugänge zu smarten, also intelligenteren Städten von heute und morgen. Welche Anforderungen und Entwicklungskonzepte es gibt, um Städte lebenswerter, nachhaltiger, grüner, sozialer und außerdem fortschrittlicher zu gestalten, soll von Jung wie Alt spielerisch erlebt und erlernt werden! Kommunale Planungs- und Entscheidungsprozesse können aus unterschiedlichen Perspektiven ausprobiert werden.

Smart City Hopping – das Städtespiel des Klima- und Energiefonds

Kernstück des Spielefestes ist ein mit und für den Klima- und Energiefonds entwickeltes Städtespiel: Smart City Hopping bündelt Wissensfragen aus smarten Städten Europas und Österreichs zu einer interessanten und unterhaltsamen Expedition. Bis zu 12 Personen können diese spannende Reise gleichzeitig antreten und ihr Wissen über smarte Städte aufpolieren.

Wie bei einem Interrail-Trip hoppen die Mitspielenden mit einem Rucksack von Stadt zu Stadt – von Reykjavik über Amsterdam bis nach Wien. Für jede richtig beantwortete Frage gibt es typische Souvenirs – aber Achtung: nicht jede Frage ist ernst gemeint… !

Übersicht Play the City – Change the Game am 2. Mai 2017 im Wiener Rathaus

„Smart City Hopping“ – Das Spiel des Klima- und Energiefonds

Anzahl TeilnehmerInnen: 12
Dauer: ca. 90 Minuten pro Durchgang
Altersstufe: ab 14 Jahren


Kurzbeschreibung:
Smart City Hopping ist ein Wissens-Spiel für bis zu 12 SpielerInnen gleichzeitig, die gemeinsam auf eine Rucksack-Reise durch die Städte Europas samt ihrer smarten Ideen gehen – ganz ohne digitalen Schnickschnack, rund um ein Teppich-Spielfeld. Mit dem Spiel des Klima- und Energiefonds erleben die SpielerInnen eine spannende und amüsante Reise durch 12 smarte Städte, die thematisches Wissen und interessante Fakten bieten: Welche Städte sind die Pioniere smarter Entwicklungen in Europa und welche Innovationen werden und wurden bereits realisiert, um den Anforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden? In bis zu 12 Runden führt die Reise ihre SpielerInnen nach Reykjavik, Amsterdam, Hamburg, Genua, Barcelona, Lyon, Wien, Salzburg, Graz, Villach, Hartberg und Linz. Gesammelt werden dabei nicht nur stadt- und landestypische Souvenirs, die am Ende über den Sieg entscheiden können, sondern vor allem Wissen über die smarten Entwicklungen der 12 europäischen Städte, die einen Eindruck gegenwärtiger und zukünftiger Entwicklungen vermitteln.

Kontakt: Daniela Kain, Klima- und Energiefonds, daniela.kain@klimafonds.gv.at

 

Mobility Safari – ein Spiel aus dem Projekt playUC!*

Anzahl TeilnehmerInnen: 6
Dauer: ca. 90 Minuten
Altersstufe: ab 14 Jahren

Kurzbeschreibung:
In Mobility Safari geht es darum, über den Zeitraum von 5 Jahren (= 5 Spielrunden), möglichst viele innovativ-urbane Mobilitätsprojekte in den Kategorien „innovativ & bildend“, „fair & sicher“, „aktiv & gesund“ sowie „flexibel & vernetzt“ zu realisieren. Die räumliche Grundlage dafür ist der Wiener Stadtplan, der das Spielbrett bildet und Barrieren wie die Donau, das U-Bahn-Netz sowie einige wichtige Stadtentwicklungsgebiete umfasst. Inhaltlich begründet sind die Projekte im Wiener Fachkonzept Mobilität 2025.

Kontakt: Martina Jauschneg, Green City LAB, martina.jauschneg@greencitylab.at

 

Floating City – ein Spiel aus dem Projekt playUC!*

Anzahl TeilnehmerInnen: keine Grenze nach oben
Dauer: ca. 3-5 Minuten
Altersstufe: ab 9 Jahren

Kurzbeschreibung:
Floating City ist ein Brainstorming-Spiel, in dem die SpielerInnen ihre Ideen und Diskussionsbeiträge zu einem Thema einbringen können – beispielsweise zur Entwicklung einer Stadt oder auch verpackt als Feedback zu einer Veranstaltung. Für jede Idee wird ein Luftballon generiert, der dann die Stadt nach oben zieht und zum Fliegen bringt! Die Luftballons können von den anderen SpielerInnen „geliket“ und kommentiert werden – dadurch werden sie größer und heben die Stadt noch schneller nach oben. Die Beiträge werden automatisch gespeichert und stehen nach Spielende für eine Auswertung zur Verfügung.

Kontakt: Martina Jauschneg, Green City LAB, martina.jauschneg@greencitylab.at

 

PoliCity – ein Spiel aus dem Projekt playUC!*

Anzahl TeilnehmerInnen: 3
Dauer: ca. 5-10 Minuten
Altersstufe: ab 12 Jahren

Kurzbeschreibung:
Bei dem Spiel „PoliCity“ schlüpft jede/r SpielerIn in eine von drei Rollen zur Stadtplanung (Wirtschaft, Umwelt oder Soziales). Gemeinsam können die SpielteilnehmerInnen Infrastruktur- und Aktivitätspläne für verschiedene Stadtteile realisieren. Das digitale Spiel wird mittels Augmented Reality und Smart-Devices auf einem ausgedruckten Stadtplan gespielt.

Kontakt: Martina Jauschneg, Green City LAB, martina.jauschneg@greencitylab.at

 

AR You Gonna Go My Way – ein Spiel aus dem Projekt playUC!*

Anzahl TeilnehmerInnen: 3
Dauer: ca. 5-10 Minuten
Altersstufe: ab 10 Jahren

Kurzbeschreibung:
Das Spiel „AR You Gonna Go My Way“ zielt auf Synergie: Die SpielerInnen müssen ihre benötigten Einkäufe, die auf dem mittels Augmented Reality dynamischen Stadtplan platziert sind, abholen und dabei Staus und CO²-Belastung vermeiden.

Kontakt: Martina Jauschneg, Green City LAB, martina.jauschneg@greencitylab.at

 

Energie-Szenario Regio Vorderland-Feldkirch 2015-2030 – TU Wien, Department für Raumplanung

Anzahl TeilnehmerInnen: 5-10
Dauer: ca. 75 Minuten pro Durchgang
Altersstufe: ab 16 Jahren

Kurzbeschreibung:
Alle wollen so viel erneuerbare Energie als nur möglich – und das am liebsten sofort. Aber: Wie viel Fläche wird dafür eigentlich benötigt? Auch die Spiel-Testregion Vorderland-Feldkirch möchte in den nächsten 15 Jahren deutlich mehr erneuerbare Energie erzeugen! Doch welche Potenziale gibt es überhaupt, wie viel ist zu schaffen, welche Flächen können für die Kraftwerksanlagen sinnvollerweise genutzt werden und welche Kombinationen zur nachhaltigen Energieerzeugung sind möglich? Diese und andere interessante sowie spannende Aufgabenstellungen sind von den SpielteilnehmerInnen zu lösen!

Kontakt: Hartmut Dumke; TU Wien, Department für Raumplanung, Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung; hartmut.dumke@tuwien.ac.at

 

Pocket Mannerhatten Ottakring – tatwort, Nachhaltige Projekte GmbH

Anzahl TeilnehmerInnen: 6-9
Dauer: ca. 90-120 Minuten
Altersstufe: ab 14 Jahren

Kurzbeschreibung:
Räume und Flächen in der Stadt sind ein knappes und wertvolles Gut! Bestimmte Bereiche mit NachbarInnen gemeinsam zu nutzen steigert die Lebensqualität und deckt verborgene Potenziale auf. Im Planspiel „Pocket Mannerhatten“ nehmen die SpielerInnen die Rollen von HausbewohnerInnen, EigentümerInnen sowie anderen AkteurInnen ein und gestalten gemeinsam im Sinne von Sharing einen Stadtblock nach ihren Ideen um. Wie wäre es mit einem großen begrünten Innenhof? Einem gemeinsam genutzten Photovoltaik-Dachgarten? Oder einem gemeinschaftlichen Fuhrpark an Elektroautos und Lastenrädern? Im Dialog erarbeiten die SpielerInnen am Modell eine Lösung, in der möglichst viele Potenziale genutzt und alle Interessen berücksichtigt werden.

Kontakt: Reinhold Stockenhuber und Julia Beck, tatwort Nachhaltige Projekte (Konsortialführung Pocket Mannerhatten Ottakring); pocketmannerhatten@tatwort.at

 

*Diese Spiele wurden im Rahmen des Projektes playUC! aus Mitteln der "Joint Programming Initiative Urban Europe" vom BMVIT gefördert.

 

  • 170407 PlayTheCity Plakat final
 
smartcities: Service